Untersuchungsgebiete

Karte des Western Aquifer Einzuggebietes

Das geplante Untersuchungsgebiet von MedWater umfasst das Einzugsgebiet des Karbonatgrundwasserleiters des „Yarkon-Taninim (Western Mountain Aquifer)“ in Israel und in den Palästinensischen Autonomiegebieten. Der Grundwasserleiter hat eine Ausdehnung von mehr als 9000 km2 und stellt eine wichtige Komponente für die Wasserversorgung des Raumes dar. Er wird bereits seit den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts intensiv wasserwirtschaftlich genutzt, sodass auf einen umfangreichen Langzeitdatensatz zurückgegriffen werden kann. Aus diesen Gründen eignet sich das Gebiet sehr gut für die geplanten Forschungsarbeiten.

Alento Einzugsgebiet

Im Rahmen des TERENO-MED Programms des BMBF wurde das Alento-Einzugsgebiet in Süditalien umfangreich messtechnisch mit Bodenfeuchtesensoren, Cosmic-Ray und Klimastationen instrumentiert und es wurden umfangreiche Landnutzungskartierungen durchgeführt. Es liegen langjährige Datenreihen zur Hydrologie, Bodentypen, Grundwasserneubildung, Hydrogeologie der Grundwasserleiter und Landnutzungsänderungen vor, die es erlauben dieses Gebiet als Transferstandort zu nutzen. Als weiteres Vergleichs- und Transfergebiet stehen MedWater Informationen und Daten aus dem Karbonatgrundwasserleiter des Lez-Einzugsgebiets (Montpellier, Frankreich) aus Projekten des BRGM (Bureau de Recherches Géologiques et Minières, Frankreich) zur Verfügung. Dieses Gebiet wird bereits seit ca. 20 Jahren für die Wasserversorgung von Montpellier (400.000 Einwohner) und für die Hochwasserkontrolle intensiv bewirtschaftet.

Lez-Einzugsgebiets (Montpellier, Frankreich)

Ein, dem mediterranen Klima des Mittelmeerraumes, vergleichbares Klima kann in weiten Teilen der Erde, wie z.B. Kalifornien, in Teilen von West- und Südaustralien, im Südwesten von Südafrika, Abschnitten von Zentralasien und in Teilen der zentralen Küsten Chiles, gefunden werden. Ergebnisse und Aussagen, aus dem hier beantragten Vorhaben, dem Untersuchungsgebiet und den beiden Transfer-Standorten, können als repräsentativ für weitere Regionen weltweit angenommen werden und innovative Impulse zur Bewirtschaftung von Karbonatgrundwasserleitern in semiariden Klima aussenden. MedWater ermöglicht einen Transfer auf den überregionalen Maßstab, in dem komplexe Modelle in Indikatoren abstrahiert, global verfügbare Fernerkundungsdatensätze verwendet und Anpassungsstrategien abgeleitet werden, die ihre Gültigkeit in weiteren Regionen der Erde beibehalten.